• Deutsch
  • English
  • Italiano
  • Français
  • Nederlands
  • Русский
  • Español
  • Magyarul
  • Polski
  • Český
Home Diese Seite drucken - Print this Page
 
 
 
 

Der Stubaitaler Holzknecht

Wenn der Chef selbst Musik produziert

Eine Erfolgsgeschichte mit Musik

Geboren und aufgewachsen in einer kleinen Bauernfamilie in Milders/Neustift/Stubaital, Tirol  begann er mit 7 Jahren die Kunst der Gitarre zu erlernen. Die Musik musste jedoch schon bald dem Schisport  (bis zum 15. Jahr aktiver Rennläufer) Platz machen.
Später erlernte er den Beruf des Reitlehrers, wo er sich bereits mit 18 Jahren selbständig machte und den Reitstall Stubai führte. Nebenbei war er als Schilehrer tätig.
Wie so oft das Leben seine Kapriolen schlägt,
geriet er mit der Zeit in die Tourismuswirtschaft.

1986 erbaute er die Brandstatt Alm, die er 16 Jahre bewirtschaftete.
1989 erbaute er das Restaurant Holzknecht und 1990 folgte das Hotel zum Holzknecht,
mit der Ferrari Stub`n und der Disco s`Ledige (Heute Farm- Bar).
Als er die Brandstatt Alm die ersten Jahre selbst betreute, wäre oft eine Musik für seine Gäste gefragt gewesen. Er fing an, Steirische Harmonika zu erlernen und so haben Ihn viele Gäste noch in Erinnerung – als typischen Tiroler Wirt, der singt und jodelt.
Als er nach der Eröffnung des Restaurants und Hotels etwas mehr im Tal benötigt wurde, spielte er dort mit seinem Partner Roland (früherer Sänger der Gruppe Atlantis)
zwei Jahre.
Da er jedoch betrieblich gebunden, und fast nur in seinem Betrieb auftreten konnte, fand er es besser alleine weiterzumachen, um unabhängiger zu sein.

Durch Drängen seiner Angestellten und eines Stuttgarter Musikstudios produzierte er 1999 die CD „Mir sein Tiroler“, die bei Gästen und Einheimischen großen Gefallen gefunden hat. Schließlich wurde ein renommiertes Musikstudio aus München auf ihn aufmerksam und es wurde die CD „Weil i di mag“ mit dem Supertitel
„I will an Willi“ produziert.
Der Titel „I will an Willi“ gewann auf anhieb mehrere Hitparaden.

Mittlerweile hat der Stubaitaler Holzknecht einen eigenen Plattenverlag (Musik Agentur)
mit dem Namen MountainMediaMusic,
bei der Künstler produziert, gefördert und promotet werden.
2002 wurde die CD mit dem Namen „Jipi ei – je“,  ins Rennen geschickt
und drei Titel von dieser Produktion  gewannen Hitparaden.
So ging es weiter und jetzt gibt es bereits 10  CDs.
Neben dem Hotel gibt es mittlerweile auch die Antik Wellnesspension Holzknechthof, eine Pension mit einen sehr großzügigen Wellnessbereich. Direkt neben der Pension wurde ein Übungsschilift in Ggemeinschaft mit vielen Dorfbewohnern gebaut, wo auch Nachtschilauf möglich ist und regelmäßig Schischulschows und Veranstaltungen statt finden.
Das wohl markanteste  Highlight ist aber der Kraftplatz-Stubaitaler-Gesundheits – See, ein kleines „Idyll im Paradies“
wie es viele Gäste nennen. Drei extrem starke Kraftplätze mit energethischer Strömung befinden sich im Seegelände und wurden in einem ausgeklügelten Konzept attraktiv und geschickt mit eingebaut. Durch 17 Stationen kann man geführt durch einen Folder durch die Anlage gehen und richtig Kraft tanken und so Körper , Geist und Seele, also der Gesundheit viel Gutes tun . Dies ist nicht nur bei schönen Wetter möglich sondern auch bei nicht so guten  Wetter. Natürlich kann man auch einfach zum Baden kommen und die Stationen wie Kalorientreppe, Kreuzgalgen, Panoramakarussell, Solezuber, Bio-Sauna, Fußmassagenstange, Flyin fox, Hupfburg, Kinderspielplatz…nutzen.  Der See wird mit Granderquellwasser gespeist und kann leicht vorgeheizt werden, so dass man von Mai bis September richtig schön baden und schwimmen kann. Durch einen Wintergarten kann man auch bei schlechten Wetter dort Schwimmen, Saunieren….

Nebenbei ist der Stubaitaler Holzknecht noch Bauer, Schafzüchter  Reitlehrer und leidenschaftlicher Hobbysportler. Er ist sehr naturverbunden,
verbrachte viele Jahre auf Almen
und in den Bergen beim Vieh und Schafe hüten.

Da der Stubaitaler Holzknecht ein sehr lustiger und geselliger Mensch ist,
bildeten sich mittlerweile viele Freundschaften mit anderen Künstlern.
Viele davon machten es sich zur  Gewohnheit , Alleine oder auch mit Ihren Fans Urlaub beim Holzknecht zu machen.

Nicht zu vergessen ist auch der eigene Fanclub des Stubaitaler Holzknecht,
dem schon viele Mitglieder angehören und natürlich jeder herzlichst willkommen ist.

Natürlich war der Stubaitaler Holzknecht schon oft im Fernsehen zu sehen
und ist auch in vielen Rundfunksendern regelmäßig zu hören.
An vielen Schirmbars und Schihütten ist er im Winter nicht mehr wegzudenken.

Immer Vörwärts:

Ab Mitte Oktober 2004 mußte der Stubaitaler Holzknecht nach einer schweren Operation und deren Nachwirkungen, leider ca. 5 Monate pausieren, doch ist es fast alles ausgestanden und es geht mit neuem Schwung wieder weiter.

Da die Musik, auch in seinen Lokalen, immer wieder im Mittelpunkt seiner Gäste steht,
wird im Restaurant Holzknecht – Bräu und am Gesundheits-See regelmäßig zum Tanz aufgespielt, oder einfach gemütlich Musik gemacht.
Weiteres gibt es auch immer wieder Veranstaltungen wo sich der Stubaitaler Holzknecht mit einbringt, wie Christkindlmarkt an den Adventwochenenden, Contry und Rockfest am Seefest Anfang August.



 
 
 
 
 

Top Angebote

 
 

Sonne und Schnee -Stress ade

 

30.03.-13.04.2019 ab € 483.-

 

Aufenthalt in unserem...

 
 

Fit im Schnee

 

05.01.- 23.02.2019 ab € 483.- pro Person

 

Aufenthalt mit...

 
 

Wedelwochen

 

27.10.-29.12.2018 ab € 469.- pro Person

 

Aufenthalt mit...

 
 

Herbstskilauf am Stubaier Gletscher

 

13.10.-27.10.2018 ab € 418.- pro Person

 

Aufenthalt...

 
 



 
Impressum   ·   Sitemap   ·   Kontakt   ·   4 Sterne Hotel Neustift   ·   Urlaub Neustift Stubaital   ·   Pension Neustift   

Sehr geehrter Besucher! Leider verwenden Sie einen veralteten Browser. Sie können einen sehr guten, sicheren, stabilen und zeitgemässen Browser kostenlos unter dem folgenden Link herunterladen: Firefox Browser auf www.mozilla.org Dieser Browser ist erhältlich für: Windows, MacOS (Apple), iPhone, Android und Linux.